STILE & EPOCHEN

Um Ihnen die Suche nach Ihrem Lieblingsstück ein wenig zu erleichtern, haben wir zusätzlich eine Einteilung nach Epochen vorgenommen. D.h. Sie können Ihre Suche filtern nach einzelnen Jahrzehnt-Epochen wie den 50ern als der klassischen Rockabilly-Zeit oder den krassen 80ern mit dicken Schulterpads und sexy X-Linie.
Unterschieden wird auch zwischen Vintage und Retro. Während Vintage grundsätzlich Originale aus der Zeit zwischen Antik und Neuzeit bezeichnet, handelt es sich bei Retro um neuzeitliche Reproduktionen, d.h. diese Teile sind nach altem Muster als Neuware nachgearbeitet worden. Was sie natürlich nicht weniger begehrenswert machen sollte.
Und wer es lieber klassisch mag oder auf Motiv-Mode steht, wird hier sicherlich auch fündig.

Twenties & Thirties (Charleston)

Die Goldenen Zwanziger waren geprägt durch fließende, gerade geschnittene, sackartige Kleidung, vorrangig wadenlang mit Hüftbetonung. Schuhe hatten stabile halbhohe Absätze, eine runde Fußspitze sowie Riemchen über dem Spann. Bei Hüten wurde die Cloche (Glocke) bevorzugt. Und in den Nächten das verruchte Flapperkleid mit Federschmuck.

Fourties & Fifties (Rockabilly)

Während die Vierziger eher noch typisch waren für einen eher braven hochgeschlossenen Stil, aber natürlich mit Taillenbetonung, wurde in den Fünfzigern das Freche, Verspielte, Kokette gelebt, betont durch aufbauschende Petticoats. Niedriger Pfennigabsatz mit spitzem Vorderfuß sowie kleine Schleier-Hütchen stellten die passende Ergänzung dar.

Sixties & Seventies (Flowerpower)

In den Sechzigern waren kurze gerade Schnitte mit geometrischen Mustern aktuell, wogegen die Siebziger durch knallige Farben und Blumenmuster die wilde Freiheitsbewegung symbolisierten. Superkurze Minis, Hotpants, Marlene-Stil, Schlaghosen,dazu Fransenstiefel oder 10 cm-Plateaus, kombiniert mit übergroßen Brillen und Schlapphüten.

Eighties & Nineties (Schulterpads

Die Achtziger waren ein Jahrzehnt der X-Linie: breite Schultern, enge Taille, hochgeschnittene Bundfaltenhosen. Sehr beliebt die Karotten-Jeans, auch Overalls und Leder. Hüte verschwanden mehr und mehr, außer den „Wagenrädern“. Dafür waren Löwenmähnen in. Die Neunziger verliefen eher langweilig und fade, Jeans und unförmiger Blazer waren okay.

Belle Epoque & Barock

Das Pompöse und die extreme Betonung der weiblichen Formen waren maßgebend für die schöne historische Zeit des Überschwänglichen. Extrem betonte Hüften, Pölsterchen am Hinterteil sowie ein ausladendes Decolletée ließen die Phantasie tanzen. Unerlässlich dazu ein edles klassisches Schnürkorsett.

Aufwändige Kostüme dieser Art werden auch im Verleih angeboten.

Steampunk & Gothic

Steampunk als spielerische Moderichtung, die sich des viktorianischen Zeitalters um die Jahrhundertwende bedient. A la Jules Verne mit Dampfmaschinen, verschnörkelter Technik und Hochrädern, z.T. vermischt mit Elementen aus dem Gothic-Bereich. Eine Mode, die Spaß macht und alles Verrückte erlaubt. Typische Accessoires sind Zylinder, Schweißerbrillen und Uhren….

Vintage

Etliche Originale von den 30ern bis in die 80er haben die Jahrzehnte überdauert: Kleider, Schuhe, Hüte, Taschen… schöne Relikte aus der alten Zeit, die mehr und mehr aus unserer Welt verschwinden. Wertige Stoffe und Materialien, typische Designs, vielfach aufwendige Handarbeit, Einzelstücke, nicht reproduzierbar. Etwas für Kenner und Liebhaber, die das Besondere zu schätzen wissen.

Retro

Im Vergleich zur Vintage-Mode bezeichnet Retro neu produzierte Teile, die nach alten Mustern und Schnitten der Vintage-Epochen gefertigt wurden. Die Schnitte sind zum Teil den heutigen Figur-Standards angepasst, die Materialien sind natürlich komfortabler und pflegeleichter. Reproduktion ermöglicht darüber hinaus höhere Wirtschaftlichkeit zu adequaten Preisen zum Vorteil des Kunden.

Modern

Interessante Artikel aus der Neuzeit, die sich durch das Besondere auszeichnen, durch auffällige Details oder auch einfach nur durch den aktuellen Pfiff. Kunden mit Sinn für das Spezielle werden es lieben.

Klassisch

Die Eleganz der Klassik darf in der Mode nicht fehlen. Insofern lässt sich bei uns auch für diejenigen etwas finden, die auf „das kleine Schwarze“ setzen und die Eleganz der Schlichtheit bevorzugen.

Motiv

Ob Katzen- oder Hundeliebhaber, Pferdefreund, Musikkenner, Fahrrad- oder Vespa-Fan… für viele Leidenschaften gibt es witzige Geschenke oder auch Kleidungsstücke mit persönlicher Note.

Kokett

„Kokett mit Korsett“ – ein Slogan mit besonderer Würze… Als ältestes, weiblichstes und erotischstes Kleidungsstück lebt es von immerwährender Faszination!